HOLOPATHIE IN LINZ - BURN OUT PRÄVENTION

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

Was ist Holopathie?

 

Bild anklicken und Erklärvideo starten

 

 banner top

 

 


 

Eine Synthese aus bewährten Verfahren und neuen Erkenntnissen.

Die Holopathie verbindet Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit der westlichen Naturheilkunde (Homöopathie, Pflanzenheilkunde) und neuen Erkenntnissen der Biophysik und der Energiemedizin. Sie verwendet neu entwickelte Elektronik und Software und bietet damit umfassende energiemedizinische Funktionen bei gleichzeitig einfacher Bedienung.

 

                       

Die Holopathie ist eine Synthese aus bewährten Formen der Energiemedizin mit neuen physikalischen Erkenntnissen

 

Die Holopathie basiert auf dem Denkmodell der so genannten Energiemedizin. Sie verwendet spezielle elektromagnetische Frequenzmuster für die energetische Analyse und Optimierung.


Wichtiger Hinweis: Obwohl z.T. jahrtausendelange medizinische Erfahrungen mit dem Regulations- bzw. Energiesystem des Menschen vorliegen (z.B. aus der Akupunktur), gilt die Existenz eines solchen Systems aus Sicht der Schulmedizin als nicht erwiesen. Aus schulmedizinischer Sicht sind alle Erfolge aller energiemedizinischer Methoden ausschließlich auf die Placebo-Wirkung zurückzuführen. Daher erkennt die Schulmedizin alle diese Methoden, wie z.B. die Akupunktur, die Homöopathie, die  Elektroakupunktur und eben auch die Holopathie auch nicht an.


 

Die Holopathie kombiniert bewährte Grundlagen mit neuen Erkenntnissen

Kern der Holopathie ist eine durchgängige Systematik und Technologie, die vier wesentliche Neuerungen umfasst:

  1. Eine neue, erweiterte Sicht auf die energetischen Zusammenhänge im menschlichen Körper. Wir sprechen dabei von einem neuen Energiemodel. (mehr)   
  2. Die Verwendung digital gespeicherter Frequenzmuster für die energetische Analyse und Optimierung. (mehr) 
  3. Umfassende Computerunterstützung mit zahlreichen vorgefertigten Anwendungsprogrammen und eingebautem Energiemedizin-Know-how. (mehr)
  4. Die elektromagnetische Applikation der Frequenzmuster mittels schwacher magnetischer Wechselfelder, die dem Erdmagnetfeld nachempfunden sind (Schumannwellen).