Beratungen, Therapien und Massagen im Fachinstitut Wohlgemuth - 3 mal in Linz

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

 

Heublumenbad


 

Fotolia 8404901 Subscription L

 

Es wird im Bereich des ganzen Körpers angewendet und dauert 15 bis 20 Minuten bei 28° bis 38°C. Das Bad reicht von den Füssen bis zum Hals. Die wichtigsten Anwendungsgebiete vom Heublumenbad sind Krämpfe, Erkältungsneigung und Verdauungsschwäche.

Hilfreich wirkt das Heublumenbad insbesondere bei Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dazu zählen Rheuma, Gicht und Arthritis. Ebenso hilft es bei Muskelverspannungen, Muskelkrämpfen und Rückenbeschwerden. Nachweislich hat sich der Einsatz des Heublumenbades auch bei Erkältungsneigung und auftretenden Erkältungen bewährt. Im Bereich Wellness gilt das Heu- oder Grasblumenbad als äußerst entspannend und beruhigend. Weiterhin regt es den Kreislauf und den Stoffwechsel an und fördert die Durchblutung.

Auch auf die Haut hat das wohlriechende Heublumenbad eine positive Wirkung. Während des Schwitzens öffnen sich die Hautporen, Gift- und Schadstoffe können entweichen, der Stoffwechsel der Haut wird angeregt. Der positive Effekt einer zarten und geschmeidigen Haut stellt sich ein.

Bei Heublumen handelt es sich um kleine Pflanzen- und Blütenteile, die sich nach der Einlagerung des eingebrachten Heus von selber lösen und zu Boden fallen. Dazu zählen auch Samen und feinste Gräser. Diese werden gesammelt, gereinigt und trocken aufbewahrt. Bei einer Mischung aus Heublumen können und sollen alle Grassorten von einer Öko-Wiese dabei sein.


 

Zusätzliche Informationen